Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

Für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess gibt es viele Definitionen.

 

Grundsätzlich ist KVP eine Philosophie, die mit Denkvermögen, Werkzeugen und Techniken anzureichern ist.
So wird sie zur Methode für mitarbeiter- und prozessorientierte Veränderungen von Organisationen.
Veränderungen, die effektivitäts- und effizienzsteigernd sind.

 

Dabei geht es konkret um

  • die Eliminierung jeglicher Verschwendung.
  • den achtsamen Einsatz von Ressourcen.
  • die Beachtung der Nachhaltigkeit aller Tätigkeiten.

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess hat einen Anfang, hört jedoch nie auf.

 

Damit er erfolgreich wird

  • werden alle im Unternehmen ablaufenden Prozesse auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet.
  • werden in ihn alle Mitarbeiter (durch alle Hierarchien hindurch) eingebunden.
  • an der größtmöglichen Transparenz in Prozessen und Entscheidungswegen gearbeitet.

 

Sein großer Vorteil ist, dass man

  • kontinuierlich dass Unternehmen in all seinen Bereichen voranbringt und somit das Unternehmen im Ganzen.
  • ständig an der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens arbeitet.
  • die Produktivität steigert.

 

Der Kerngedanke dahinter ist faszinierend und herausfordernd:

  • Jeden Tag das Beste geben.
  • Jeden Tag (mindestens ein bisschen) besser sein.
  • Jeden Tag schauen, ob es nicht noch besser geht.
  • Kontinuierlich.
  • Mitarbeiter machen den Erfolg.

Darum haben wir uns ihm verschrieben.

 

Oft werden zwei Formen von KVP unterschieden:

Experten-, Impuls- oder Betriebs-KVP

  • grundlegende Bestandsaufnahme und Verbesserung aller Prozesse im Unternehmen.
  • erfolgt durch Führungskräfte und Fachpersonal.
  • zu bestimmtem Anlass.
  • Ziel ist die “große” Wirkung.

Mitarbeiter-KVP

  • ständiges Monitoring und Verbesserung der Prozesse um sich herum bzw. in der Regel der eigenen, z.B. um Abläufe zu verbessern, Ordnung und Sauberkeit einzuhalten, Störungen zu verringern,  Ausschuss zu vermeiden usw.
  • erfolgt durch jeden Mitarbeiter.
  • am eigenen Arbeitsplatz als fester Bestandteil der täglichen Arbeitsaufgabe.
  • Ziel sind die vielen “kleinen und kleinsten” Verbesserungen.

Wir empfehlen eine kluge Verknüpfung beider Methoden um die optimalen Effekte zu erzielen.

 

talent-inside: Beratung, Entwicklung und Umsetzung aus einer Hand.