3-auf-1-Streich-Training

Ausgangslage

Größere Spedition mit ca. 20 Führungskräften und 3 in der Geschäftsleitung. Die meisten Führungskräfte sind schon sehr lange im Unternehmen (mehr als 10 Jahre). In den letzten Jahren haben sie den Generationenwechsel in der Eigentümerfamilie erlebt. Die meisten Führungskräfte sind einfach in ihre Aufgaben hineingewachsen ohne je irgendwelche Ausbildung oder auch nur Hintergrundwissen zu erhalten.

Das hat zu guten Ergebnissen geführt, aber genauso auch zu Eigenarten bis hin zu massiven Problemen in Kommunikation und Arbeitsqualität.

Die Geschäftsleitung wollte mit dem Training die Führungsqualität von jedem einzelnen verbessern und auch allgemeine Führungsgrundlagen und -standards einführen.

Im Zuge des Umbaus zum modernen Logistikdienstleister ging es ihnen auch darum, noch mehr zu sehen wo das Potenzial der jeweiligen Führungskraft liegt und wie jeder einzelne am besten in seiner Weiterentwicklung unterstützt werden kann.

Natürlich sollten die Führungskräfte zukünftig besser miteinander zusammenarbeiten. Und nicht zuletzt auch ein tolles Wochenende erleben, an dass sie sich lange erinnern sollten.

Kurzum: Führungskräftetraining, Teambuilding, Potenzialanalyse und als 4.  noch Spaß-Event in einem.

 

Maßnahme

3-auf-1-Streich-Training von Donnerstagabend bis Sonntag-Mittag mit den oben genannten Inhalten. In Form eines Bühnentrainings: Die Teilnehmer entwickelten und produzierten eine etwa 1stündige Show. Sie führten sie auch vor handverlesenem Publikum auf, unter großem Beifall.

Und dass alles, obwohl sie am Donnerstagabend erst erfahren hatten, dass die Show, die ihnen für das Trainingswochenende angekündigt worden war, den eigenen Auftritt beinhaltete.

 

Ergebnisse

Alle Teilnehmer waren mit sich hochzufrieden. Erst recht, da am Donnerstagabend noch viele – überrascht über die Nachricht, dass sie selbst die Show waren – jegliche Auftrittsfreude von sich gewiesen hatten und Türsteher werden wollten.

Doch dank des ausgeklügelten Trainingssystems hatten alle mehr und mehr Lust auf Bühne bekommen. So waren nur aus den Ideen der Teilnehmer heraus viele Solo-Stücke und sogar auch ein richtiges Männerballett entstanden.

In der Nachbesprechung wurde uns von der Geschäftsleitung erzählt, dass seit dem Training alle wesentlich entspannter miteinander arbeiteten und vor allem Abstimmungen durch die Kommunikationsübungen nun reibungsloser abliefen. Mitarbeiter hätten ihnen das auch berichtet.

In der Besprechung wurde auch erörtert, wie das Potenzial jeder Führungskraft am besten entwickelt werden kann bzw. welche Karriereschritte für den einen oder anderen anstehen könnten.

Alles in allem waren alle sehr zufrieden und die Geschäftsleitung buchte gleich ein weiteres Training für das nächste Jahr.