Führung

Ausgangslage

Führungsriege eines tschechischen Werks eines deutschen Mittelständlers. Alles in allem eher junge und hochmotivierte tschechische Mitarbeiter. Sie sprachen so ausgezeichnet deutsch, dass das Training in deutsch abgehalten werden konnte.

Ziel war, dass sie professioneller Führen lernen und auch besser miteinander arbeiten sollten, wie auch mit ihren Kollegen in Deutschland.

 

Maßnahmen

2tägiges Training an einem Wochenende im Werk in Tschechien.

 

Inhalte

  • Führungskommunikation
  • Führungs-Standards und -Strategien
  • Grundlagen der Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Interkulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Rollenspiele und Übungen

 

Ergebnisse

Der Ansatz des Trainings war es, neben Grundlagen der Führung vor allem einzelne Aspekte herauszugreifen um so ganz gezielt punktuell dringend benötigte Kompetenzen nachzuschulen. Der interkulturelle Blick ermöglichte den distanzierteren (und humorvolleren) Umgang mit persönlichen Schwächen aber auch mehr Verständnis für die deutsche (und vor allem süddeutsche) Kultur wie auch die eigene.

Der Werkleiter, der ebenfalls teilnahm, war anschließend sehr zufrieden, weil gerade auch die ihm auf den Nägeln brennenden Probleme angemessen geschult worden waren.

 

 

Konzeption eines Führungskräftetrainings mit Workshops

 

Serie in Form eines begleitenden Prozesses:

8 x 4 h Schulung, Training und Workshop.

 

  • Zur Verbesserung der Führungsqualitäten und Kommunikation
  • Zur Unterstützung der Einhaltung firmeninterner Prozesse
  • Für den zuverlässigen Transfer von Informationen und Wissen

 

Inhalte

Grundlagen der erfolgreichen Führung, Kommunikation, Präsentation und Managementtechniken.

Kurz-Workshops zur Zusammenarbeit (auch schnittstellenübergreifend), Prozess-Sicherung und Back-up-Lösungen. Immer dann stattfindend, wenn diese Workshops im Rahmen des Trainings notwendig werden.

Falls notwendig, kann individuelles Coaching den Maßnahmenerfolg unterstützen.

 

Nutzen für die Teilnehmer und das Unternehmen

Die Teilnehmer erwerben Fähigkeiten und Werkzeuge um ihre Mitarbeiter erfolgreich zu führen und ihre eigenen Führungsqualitäten grundlegend zu steigern.

  • In der täglichen Arbeit und Prozessen
  • In der Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern
  • In Besprechungen und Meetings
  • Im Umgang miteinander (unter Führungskräften)
  • Nach außen (Mit Kunden, Lieferanten etc.)

 

Themen im Einzelnen

Die Führungskommunikation:

  • Exkurs in die allgemeinen Kommunikationslehren mit Übungen
  • Motivation, Anerkennung, Feedback und Bestärkung
  • Gesprächstechniken
  • Die Kraft der Fragen und der Moderation
  • Konfliktlösung und -management

 

Das Auftreten als Führungskraft

  • Souveränität im persönlichen Auftreten
  • Stimme und Stimmlage
  • Mimik und Gestik
  • Präsentation und Vortrag
  • Das Meistern von diffizilen Situationen

 

Führungstechniken

  • Mitarbeiter zu besten Ergebnissen befähigen
  • Erfolgreich Delegieren und Anweisen
  • Mit Standards führen
  • Prozesse absichern
  • Lösungsworkshops leiten
  • Sich selbst gut managen

 

Methoden

  • Kommunikationsübungen
  • Gesprächs- und Feedbacktechniken
  • Souveränitäts- und Präsentationsübungen
  • Brainstorming und Moderation
  • Rollenspiele
  • Videofeedback

 

Umfang

  • 8 Tage á ca. 4 Stunden.
  • Zum Beispiel jeweils von 14 bis 18 (oder 13 bis 17) Uhr.
  • Im ca. 14 tägigen Abstand, die ersten beiden Termine idealerweise im Abstand von ca. 1 Woche.
  • Termine/Zeitraum nach Vereinbarung.

 

Teilnehmende

Führungskräfte und ausgewählte Mitarbeiter (Z.B. Projektleiter oder Multiplikatoren)

 

Weitere Beispiele für Führungstrainings finden Sie auch unter den anderen Praxis-Beispielen.